UC- und UCaaS-Optimierung

Unified Communications (UC) und UC-as-a-Service (UCaaS) verbessern die Teamarbeit durch eine Kombination aus Tools für Echtzeit-Kommunikation und -Messaging, wie Sprach- und Videokonferenzen sowie Bildschirmfreigaben. Auch wenn UC für Unternehmen von Vorteil ist, stellen die damit einhergehenden Netzwerkanforderungen eine Herausforderung bei der WAN-Transformation dar.

Sprach- und Videoanrufe sind nur mit minimalen Latenzen und Paketverlusten möglich. Ausfälle und Verzögerungen des Netzwerkdatenverkehrs haben für jeden, der sich gerade in einem Sprach- oder Videoanruf befindet, sofort spürbare Auswirkungen. Die Verlagerung von UC in die Cloud mittels UCaaS, wie z. B. mit RingCentral, 8×8 Fuze und Skype, setzt einen standortunabhängigen, zuverlässigen Cloudzugriff mit geringer Latenz voraus.

Die Cato-Lösung:
Globale Optimierung und Sicherheit für UC- und UCaaS-Datenverkehr

Die Cato Cloud-Lösung, die auf einem globalen privaten Backbone mit über 65 PoPs aufbaut, ist die perfekte Ergänzung für jede UC- oder UCaaS-Bereitstellung. Mit Cato wird der UCaaS-Datenverkehr weltweit optimal an die Instanz des UCaaS-Anbieters weitergeleitet. Die Optimierungen der letzten und mittleren Meile durch die Cato-Lösung minimieren Latenzzeiten und Paketverluste und schützen während Anrufen vor Störungen, die durch Ausfälle (Brownouts und Blackouts) verursacht werden. UC- und UCaaS-Komponenten, die mit Cato Cloud verbunden sind, sind ohne zusätzliche dedizierte Appliances oder Sicherheitsservices gegen Netzwerkangriffe geschützt.

„Im Zuge unserer Partnerzertifizierung haben wir getestet, ob Cato selbst unter extrem schlechten Netzwerkbedingungen eine hohe Sprachqualität sicherstellen kann. Dabei haben wir herausgefunden, dass Cato über 15 Prozent an Paketverlusten ausgleichen und gleichzeitig eine hohe Sprachqualität liefern kann. Das ist eine beachtliche Leistung, die dazu beitragen kann, unseren Kunden ein erstklassiges Benutzererlebnis zu bieten.“

Curtis Peterson,
Senior Vice President, Cloud Operations, RingCentral

Herausforderung

Breitband-Internetverbindungen wie DSL und Kabel bieten die Vorteile einer kostengünstigen Bandbreite und schnellen Bereitstellung, die für WAN-Transformationen benötigt werden. Doch alleine damit lassen sie sich nicht alle Aspekte angehen, die die Quality of Experience (QoE) von UC und UCaaS beeinträchtigen können. Breitband-Internetservices sind häufig überbelegt, was zu Überlastungen und somit zu erheblichen Paketverlusten führt. Auch Blackouts durch Kabelbrüche und Geräteausfälle stellen ein Problem dar. Für globale Unternehmen sind Paketverluste und Latenzen sogar eine noch größere Herausforderung, insbesondere an überlasteten Peering Points. Aufgrund der unzuverlässigen Internetverbindungen ist es schwierig oder fast unmöglich, eine gleichbleibende Sprach- und Videoqualität auf Unternehmensniveau bereitzustellen.

Breitband-Internetverbindungen wie DSL und Kabel bieten die Vorteile einer kostengünstigen Bandbreite und schnellen Bereitstellung, die für WAN-Transformationen benötigt werden. Doch alleine damit lassen sie sich nicht alle Aspekte angehen, die die Quality of Experience (QoE) von UC und UCaaS beeinträchtigen können. Breitband-Internetservices sind häufig überbelegt, was zu Überlastungen und somit zu erheblichen Paketverlusten führt. Auch Blackouts durch Kabelbrüche und Geräteausfälle stellen ein Problem dar. Für globale Unternehmen sind Paketverluste und Latenzen sogar eine noch größere Herausforderung, insbesondere an überlasteten Peering Points. Aufgrund der unzuverlässigen Internetverbindungen ist es schwierig oder fast unmöglich, eine gleichbleibende Sprach- und Videoqualität auf Unternehmensniveau bereitzustellen.

Cato-Lösung

Cato Cloud bietet die Reichweite, die Leistung und den Schutz, den Unternehmen für UC und UCaaS benötigen. Zudem verringert die Lösung Latenzzeiten, da das Backhauling entfällt und das unzuverlässige öffentliche Internet gemieden wird. Der UCaaS-Datenverkehr wird direkt über Cato Cloud an den PoP gesendet, der dem UCaaS-Ziel am nächsten liegt. Cato vermeidet Probleme durch Überlastungen und Paketverluste auf der letzten Meile mit modernen Methoden zur Vermeidung von Paketverlusten und QoS in beiden Richtungen. So wird sichergestellt, dass der UCaaS-Datenverkehr die erforderliche Bandbreite von und zu allen Niederlassungen erhält.

Cato Cloud bietet die Reichweite, die Leistung und den Schutz, den Unternehmen für UC und UCaaS benötigen. Zudem verringert die Lösung Latenzzeiten, da das Backhauling entfällt und das unzuverlässige öffentliche Internet gemieden wird. Der UCaaS-Datenverkehr wird direkt über Cato Cloud an den PoP gesendet, der dem UCaaS-Ziel am nächsten liegt. Cato vermeidet Probleme durch Überlastungen und Paketverluste auf der letzten Meile mit modernen Methoden zur Vermeidung von Paketverlusten und QoS in beiden Richtungen. So wird sichergestellt, dass der UCaaS-Datenverkehr die erforderliche Bandbreite von und zu allen Niederlassungen erhält.

Herkömmliche Lösungen im Vergleich zur Cato-Lösung

Legacy-Systeme

Legacy-Systeme

Cato

Cato

Last-Mile Prioritization, Packet Loss and Availability

Legacy-Systeme

Priorisierung des Quelldatenverkehrs

Appliancebasierte SD-WANs priorisieren nur den ausgehenden Datenverkehr. Sie umfassen in der Regel einen Aktiv-Aktiv-Schutz zur Bündelung von Kapazitäten und zum Schutz vor Ausfällen. Durch das richtlinienbasierte Routing wird der günstigste Pfad für UC-Sitzungen ausgewählt. Möglicherweise gibt es Methoden zur Verringerung von Paketverlusten.

Cato

Priorisierung des Quell- und Zieldatenverkehrs

Cato Cloud QoS priorisiert den Zugriff des Quell- und Zieldatenverkehrs auf der letzten Meile. Durch den Aktiv-Aktiv-Schutz und das richtlinienbasierte Routing wird die Kapazität gebündelt, um nicht nur vor Blackouts, sondern auch vor Brownouts zu schützen und den optimalen Übertragungsweg zu wählen. Die Paketduplizierung und die schnelle Wiederherstellung von Paketen verringern zudem den Paketverlust auf der letzten Meile.

Optimierungen der mittleren Meile

Legacy-Systeme

Unzuverlässiges Internetrouting

SD-WAN-Appliances sind auf unzuverlässige Internetverbindungen angewiesen. Sie können weder die durch schlechtes Internetrouting bedingten Latenzen noch die durch überlastete Peering Points verursachten Paketverluste ausgleichen.

Cato

Intelligentes globales Routing

Cato vermeidet Internetprobleme, indem es das Cato Cloud-Netzwerk nutzt. Dieses private, globale Netzwerk von PoPs baut auf mehreren SLA-gestützten Tier-1-Carriern auf. Intelligente Routingalgorithmen leiten den UC-Datenverkehr über die Pfade mit den geringsten Latenzen und Paketverlusten.

UCaaS-Einstiegsoptimierung

Legacy-Systeme

Kundenspezifische Bereitstellung

SD-WAN-Appliances bieten keinen vorkonfigurierten UCaaS-Zugriff. Daher müssen Unternehmen zunächst den Standort ihres UCaaS-Anbieters ermitteln und eine Appliance in dessen Nähe einrichten.

Cato

Integrierte Optimierungsfunktionen

UCaaS und Cloudrechenzentren (IaaS) werden von Cato ohne zusätzliche Konfiguration, Komplexität oder Punktlösungen nativ unterstützt. Cato leitet den UCaaS-Datenverkehr auf intelligente Weise an den Cato-PoP weiter, der der UCaaS-Instanz weltweit am nächsten liegt, um Latenzzeiten und Paketverluste zu minimieren.

Sicherheit

Legacy-Systeme

Erfordert zusätzliche Sicherheitsappliances

SD-WAN-Appliances erfordern zusätzliche Sicherheitsappliances und -services zum Schutz vor Netzwerkangriffen und Internetbedrohungen.

Cato

Integrierter Security-Stack

Der konvergente Security-Stack von Cato schützt UC-Komponenten vor Netzwerk- und Cyberangriffen, ohne dass dafür spezielle Appliances oder zusätzliche Sicherheitsservices benötigt werden.

Legacy-Systeme

Cato

Last-Mile Prioritization, Packet Loss and Availability

Priorisierung des Quelldatenverkehrs

Appliancebasierte SD-WANs priorisieren nur den ausgehenden Datenverkehr. Sie umfassen in der Regel einen Aktiv-Aktiv-Schutz zur Bündelung von Kapazitäten und zum Schutz vor Ausfällen. Durch das richtlinienbasierte Routing wird der günstigste Pfad für UC-Sitzungen ausgewählt. Möglicherweise gibt es Methoden zur Verringerung von Paketverlusten.

Priorisierung des Quell- und Zieldatenverkehrs

Cato Cloud QoS priorisiert den Zugriff des Quell- und Zieldatenverkehrs auf der letzten Meile. Durch den Aktiv-Aktiv-Schutz und das richtlinienbasierte Routing wird die Kapazität gebündelt, um nicht nur vor Blackouts, sondern auch vor Brownouts zu schützen und den optimalen Übertragungsweg zu wählen. Die Paketduplizierung und die schnelle Wiederherstellung von Paketen verringern zudem den Paketverlust auf der letzten Meile.

Optimierungen der mittleren Meile

Unzuverlässiges Internetrouting

SD-WAN-Appliances sind auf unzuverlässige Internetverbindungen angewiesen. Sie können weder die durch schlechtes Internetrouting bedingten Latenzen noch die durch überlastete Peering Points verursachten Paketverluste ausgleichen.

Intelligentes globales Routing

Cato vermeidet Internetprobleme, indem es das Cato Cloud-Netzwerk nutzt. Dieses private, globale Netzwerk von PoPs baut auf mehreren SLA-gestützten Tier-1-Carriern auf. Intelligente Routingalgorithmen leiten den UC-Datenverkehr über die Pfade mit den geringsten Latenzen und Paketverlusten.

UCaaS-Einstiegsoptimierung

Kundenspezifische Bereitstellung

SD-WAN-Appliances bieten keinen vorkonfigurierten UCaaS-Zugriff. Daher müssen Unternehmen zunächst den Standort ihres UCaaS-Anbieters ermitteln und eine Appliance in dessen Nähe einrichten.

Integrierte Optimierungsfunktionen

UCaaS und Cloudrechenzentren (IaaS) werden von Cato ohne zusätzliche Konfiguration, Komplexität oder Punktlösungen nativ unterstützt. Cato leitet den UCaaS-Datenverkehr auf intelligente Weise an den Cato-PoP weiter, der der UCaaS-Instanz weltweit am nächsten liegt, um Latenzzeiten und Paketverluste zu minimieren.

Sicherheit

Erfordert zusätzliche Sicherheitsappliances

SD-WAN-Appliances erfordern zusätzliche Sicherheitsappliances und -services zum Schutz vor Netzwerkangriffen und Internetbedrohungen.

Integrierter Security-Stack

Der konvergente Security-Stack von Cato schützt UC-Komponenten vor Netzwerk- und Cyberangriffen, ohne dass dafür spezielle Appliances oder zusätzliche Sicherheitsservices benötigt werden.

Cato Networks
recognized 12x
by Gartner

Gartner Market Guide zu Managed SD-WAN-Services

Gartner Hype Cycle zu mittelständischen Unternehmen, 2021

Gartner Market Guide zu virtuellen privaten Netzwerken

Gartner Hype Cycle for Threat-Facing Technologies, 2019

Gartner Market Guide zu Zero-Trust-Netzwerkzugriff

Gartner Hype Cycle zu Edge Computing, 2021

Hype Cycle for Business Continuity Management and IT Resilience, 2021

Gartner Hype Cycle zu Netzwerksicherheit, 2021

Gartner Hype Cycle zu Unternehmensnetzwerken, 2021

Gartner Hype Cycle zu digitalen Arbeitsplatzlösungen, 2021

Gartner Hype Cycle zu Cloudsicherheit, 2021

Gartner Hype Cycle for Cloud Computing, 2021

Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in its research publications, and does not advise technology users to select only those vendors with the highest ratings or other designation. Gartner research publications consist of the opinions of Gartner’s research organization and should not be construed as statements of fact. Gartner disclaims all warranties, expressed or implied, with respect to this research, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose